Ehemaliges Kriegsgrab - Friedensstein

Informationen über das ehemalige Kriegsgrab in Korlingen

 Sehr geehrte Bürger*innen,

 

ich möchte zum Volkstrauertag die Gelegenheit wahrnehmen und über das ehemalige Kriegsgrab in Korlingen informieren. Im letzten Jahr haben wir zum Volkstrauertag am neugestalteten „Friedensstein“ an der Stelle des ehemaligen Kriegsgrabes am Ortseingang von Korlingen, den Gefallenen durch Kriegsverbrechen auf der ganzen Welt gedacht. Über den Verbleib des ehemaligen Kriegsgrabes war uns jedoch relativ wenig bekannt. Durch Hinweise von Korlinger Bürgern und weiteren Recherchen konnten wir dies nun in Erfahrung bringen. Die im Frühjahr 1945 (in den letzten Kriegsmonaten) in Korlingen gefallenen 10 Soldaten die aus unterschiedlichen Teilen von Deutschland stammten, wurden im Mai 1976 auf den Hauptfriedhof nach Trier umgebettet. Die Grabsteine wurden ebenfalls nach Trier versetzt. Das Grab befindet sich auf der Rückseite der Neuen Friedhofskapelle / An der Hospitalsmühle. Das Grab mit den Sandsteinkreuzen ist bestimmt einigen Mitbürgern noch in der Erinnerung. Vielleicht ist dies ein Anlass zu einem Besuch des Trierer Hauptfriedhofes der neben seiner Hauptaufgabe als Friedhofsanlage mit unterschiedlichsten Bestattungsformen, auch eine besondere Parkanlage unter anderem durch seine Gestaltung und den Baumbestand darstellt.

Grabanlage auf dem Trierer Hauptfriedhof
Grabanlage auf dem Trierer Hauptfriedhof

15.11.2021 - Einsegung neuer Friedensstein, an gleicher Stelle wie das alte Kriegsgrab