Bauen in Korlingen


Wichtige Hinweise:

Voraussichtliche Vermarktung des Baulands Frühjahr 2022, Baubeginn Sommer 2022

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch keine Aussage über Preise treffen, aktuell läuft die Öffentliche Ausschreibung VOB/A. 

 

Anstehende Termine:

  1. November 2021, Beratung über Ver- und Entsorgungsleitungen, Beschlussvorlage zur Auftragsvergabe
  2. November 2021, Beratung über den Bewerber*innenbogen I Rechtliche Prüfungen
  3. Oktober 2021, Erdwärmeversorgung: Probebohrung und Planung der Erdsondenanlage
  4. September 2021, Beratung über das Beleuchtungskonzept
  5. Beschluss und Vergabe über den Einbau von "Geogitter" über den Stollen
  6. 24.11. Gemeinderatsitzung - Alle Beschlüsse zur inneren und äußeren Erschließung wurden gefasst
  7. 06.12.2021, Veröffentlichung der  öffentlichen Ausschreibung nach VOB/A, Erschließung des Baugebietes, Straßenbau/Entwässerung/Wasserversorgung
  8. 19.01.2022/12 Uhr, Ablauf Angebotsfrist

 

Download
Langtext Ausschreibung
Langtext Ausschreibung
ausschreibung-korlingen-erschliessung-ba
Adobe Acrobat Dokument 69.1 KB


Baulandvoranfrage? Bei Interesse klicken sie hier:

(Alle vorherigen Anfragen sind in die neue Interessenliste übernommen worden.)


15.01.2021

13.03.2021

Sondagen im Geltungsbereich zur Sachverhaltsermittlung

18.02.2021

16.03.2021

Freigabe der Fläche durch die Direktion Landesarchäologie

01.03.2021

Wir gehen der Korlinger Geschichte auf den Grund.

30.04.2021

Gelungener Scherz zur Hexennacht.



Historie der Baulandlandentwicklung

Datum Beschlüsse/Vorgehen
17.11.2015 Flächennutzungsplan, Entwicklung Bauland
13.12.2016 Verhandlungen mit den Grundstückseigentümern
28.03.2017 Beschluss im Gemeinderat Entwicklung Baugebiet "Hinterste Anwand"
21.11.2018 Beschluss Kampfmittel Luftbildaufnahme Fläche "Hinterste Anwand"
16.04.2019 Beschluss über Kampfmittelsondierung
17.09.2019 Erkundungsbohrungen zur Feststellung der genauen Stollenlage
22.10.2019 Information zum Sachstand der Erkundungsbohrungen 
26.11.2019 Aufstellungsbeschluss
04.02.2020 Bodengutachten
17.08.2020 Lärmschutzgutachten/Schallgutachten
29.06.2020 Änderung des Flächennutzungsplanes im Bereich Korlingen "Hinterste Anwand" treten in Kraft
17.08.2020 Beschluss über Offenlage des Bebauungsplanes
03.12.2020 Geophysikalische Prospektion über mögliche archäologische Funde auf der Baufläche einschl. der Retentionsfläche
14.12.2020 Beschluss Bebauungsplan
01.03.2021 Punktuelle Sondagen/Aufgrabungen wg. möglicher archäologischer Funde
16.03.2021 Freigabe der Fläche durch Direktion Landesarchäologie
 Mai 2021  Entwässerungskonzepte, Termine mit der SGD Nord
 Juni/Juli 2021  Erstellen der Ausschreibungsunterlagen für die Innere Erschließung des Baugebietes
29.09.2021 Gespräche mit den Ent- und Versorgern: Erdwärmekonzept, Wasserversorgung, Strom, Glasfaser, Entwässerung, Beleuchtungskonzept
01.11.2021 Beratung über den Bewerber*innenbogen I Rechtliche Prüfungen
06.12.2021 Öffentliche Ausschreibung, Erschließung des Baugebietes, Straßenbau/Entwässerung/Wasserversorgung
19.01.2022 Submission der öff. Ausschreibung

Bekanntmachung des Bebauungsplans Teilgebiet "Hinterste Anwand"


Aufstellungsbeschluss Bebauungsplan Teilbereich "Hinterste Anwand"

Bebauungsplanverfahren, Teilbereich „Hinterste Anwand“, Ortsgemeinde Korlingen, gem. § 13b Baugesetzbuch (BauGB)

 

Der Gemeinderat Korlingen hat in der Sitzung am 26.11.2019 den Aufstellungsbeschluss über den oben bezeichneten Bebauungsplan gefasst.

Dieser Aufstellungsbeschluss wurde am 06.12.2019 gem. § 2 Abs. 1 BauGB öffentlich bekanntgemacht.

 

Der Gemeinderat Korlingen hat den Bebauungsplanentwurf in der Ratssitzung am 17.08.2020 gebilligt sowie die Offenlage gem. § 3 Abs. 2 BauGB und die Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB beschlossen.

 

Die Aufstellung des Bebauungsplans erfolgt gem. § 13b BauGB im beschleunigten Verfahren. Gem. § 13b, i. V. m. § 13a Abs. 3 BauGB wird im beschleunigten Verfahren von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB abgesehen. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans ist im nachstehend abgedruckten Auszug aus der Flurkarte kenntlich gemacht. Gem. § 13 a Abs. 3 BauGB ist den betroffenen Bürgern Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben. Stellungnahmen können in der Zeit vom 14.09.2020 bis einschließlich 15.10.2020 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Ruwer, Untere Kirchstraße 1, 54320 Waldrach, Zimmer 208, schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Entwurf des Bebauungsplans, nebst Begründung, Umweltbeitrag, Schallgutachten und Entwässerungskonzept kann während der Dienststunden eingesehen werden. Über den Planinhalt wird Auskunft erteilt.

 

Die Bekanntmachung sowie die o. g. Unterlagen sind gem. § 4a Abs. 4 BauGB unter der Internetadresse www.ruwer.de – Gemeinden – Korlingen – Planverfahren, ab dem 14.09.2020 veröffentlicht.

 

 

Korlingen, den 27.08.2020

Damian Marx, Ortsbürgermeister


Gemeinderat, 17.08.2020

Bebauungsplanverfahren

Bebauungsplan "Hinterste Anwand"

Bebauungsplan Hinterste Anwand, Bauland Korlingen, Bauen in Korlingen, Grundstücke in Korlingen
Bebauungsplan "Hinterste Anwand"

Download
Bschlüsse_Offenlage_Bebauungspläne_17082020
Amtsblatt_Gemeinderat_17082020_04092020.
Adobe Acrobat Dokument 13.0 MB

Gemeinderat, 26.11.2019


Entwicklung eines Baugebietes mit der Flurbezeichnung "Hinterste Anwand":

Besichtigung mit B.K.S. Ingenieurgesellschaft für Stadtplanung, Raum- und Umweltplanung und Herrn Meyer/VG Ruwer.